Ständiger Ausschuss Arbeitsmarkt

Leitung

Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit KdöR

Mitglieder

zur Liste

Die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt sind ein weiteres Kernthema der GVG. Ziel der Mitglieder ist es, aus verschiedenen Blickwinkeln gemeinsam ganzheitliche Konzepte und Strategien zur Überwindung der vielfältigen Herausforderungen zu entwickeln.

Die Notwendigkeit der Koordinierung und Zusammenarbeit der Akteure der verschiedenen Sozialversicherungszweige wird vor allem durch die Herausforderungen des demographischen Wandels und der Arbeitskräftesicherung deutlich.

Der Ständige Ausschuss Arbeitsmarkt erörtert auf interdisziplinärer und sektorenübergreifender Ebene die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt und erarbeitet Konsenspositionen zu den gegenwärtigen Themenfeldern.

  • Themen, Aufgaben, Ziele

    Im Kontext des Erhalts der Erwerbsfähigkeit widmen die Gremien der GVG dem Arbeits- und Gesundheitsschutz und der medizinischen Rehabilitation große Aufmerksamkeit.

    Des Weiteren stieß die GVG im Rahmen der Diskussion um die Ausweitung der Beitragspflicht auf alle Erwerbstätigen das Thema Digitalisierung der Arbeitswelt in dem Grünbuch „Arbeiten 4.0“ an. Die GVG plädierte 2015 in einem Positionspapier dafür, dass die Selbständigen verpflichtend in den Schutz der gesetzlichen oder privaten sozialen Sicherungssysteme einbezogen werden sollten und nahm Stellung zu den Auswirkungen des technologischen Fortschritts. In verschiedenen Veranstaltungen, Positionspapieren und Publikationen bezogen die Mitglieder der GVG Stellung zu den jeweils aktuellen und relevanten Themen der alternden Gesellschaften und ihren Folgen. Dazu wurde im Rahmen der Schriftenreihe mit einem Band 70 unter dem Titel „Long-Term Care – Der Bedarf an Fachkräften in der Pflege im internationalen Vergleich“ die systematische Untersuchung zur Verfügbarkeit von Pflegefachkräften in alternden Gesellschaften thematisiert.

    Die GVG wird sich weiterhin am Gesamtprozess der Erarbeitung neuer Handlungsvorschläge beteiligen. Um die sozialpolitischen Herausforderungen der sich wandelnden Arbeitswelt zu meistern, müssen strukturübergreifende Lösungen gefunden werden.